Savanna German

einblenden/ausblenden der schlagwörter

Edaphisch: auf den Boden bezogen.

Florieren: gedeihen, sich gut entwickeln.

Klima: die Wettermuster in einer Region über längere Zeiträume.

Sekundär: von einer bestimmten Quelle abgeleitet (zum Beispiel ist eine sekundäre Savanne, eine die durch Menschen geschaffen wurde).

Es hängt alles von der Jahreszeit ab

Dry savanna

Während der Trockenzeit beginnen die Gräser und anderen Pflanzen der Savanne braun zu werden und abzusterben. Bild von tommorphy.

Wenn du in der Regenzeit in die Savanne reisen würdest, würdest du ganz andere Erfahrungen machen als jemand, der nur während der Trockenzeit zu Besuch war. Die Trockenzeit beginnt normalerweise mit einer Reihe heftiger Unwetter, die zu starken trockenen Winden führen.

Diese Winde, in Kombination mit dem trockenen Wetter, begünstigen oft die schnelle Ausbreitung von Feuern, die dazu führen, dass Tiere diese Gebiete verlassen. Pflanzen beginnen zu sterben oder schrumpfen um sich vor Wasserverlust zu schützen während der Trockenzeit. Flüsse und Seen trocknen aus. Während dieser Zeit würdest du nicht viele Tiere und Pflanzen sehen, da es mitunter bis März nicht regnen kann.

Wenn allerdings die Regenzeit wieder beginnt, sieht die Savanne ganz anders aus. Viele verschiedene Grasarten florieren in der Savanne und überleben ohne Schwierigkeiten saisonale Feuer.

Savanna LUMO Community Wildlife Sanctuary, Kenya

Während der Regenzeit sind die Gräser in der Savanne grün und nicht mehr braun. Bild von CT Cooper.

Da Gräser so schnell und erfolgreich wachsen, kann es unter Umständen nur eine bestimmte Sorte in einem bestimmten Gebiet geben. Allerdings hängt dies vom Bodentyp ab; wenn du tiefer in die Savanne hineingehst wirst du auf deiner Reise wahrscheinlich vielen verschiedenen Grassorten begegnen.

Flüsse und Seen füllen sich wieder und große Bäume, wie Akazien, blühen.  Tiere kehren zurück um an all den Pflanzen zu grasen, die zu wachsen beginnen sobald der Regen einsetzt.

Du fragst dich vielleicht wie ein Gebiet so lange Trockenzeiten überstehen kann. Jedoch muss es diese langen Trockenperioden geben, damit die Savanne überleben kann. Wenn es das ganze Jahr über regnen würde, würde sich die Savanne in einen tropischen Regenwald verwandeln mit einer Vielzahl von Bäumen und hochwüchsiger Vegetation. Damit Grasland bestehen kann muss es die Trockenzeiten geben, damit Bäume dieses nicht verdrängen. In vielen Savannen sorgen eine Kombination aus saisonalen Feuern und eine hohe Anzahl grasender Tiere dafür, dass der Wald sich nicht zu sehr im Habitat ausbreitet.

Savannentypen

Wisconsin savanna

Savannen findet man im mittleren Westen Amerikas‘, wie diese Eichensavanne in Wisconsin. Bild vom US Fish and Wildlife Service.

Alle Savannen definieren sich durch das warme Klima und das Vorherrschen von Gräsern, aber es gibt trotzdem verschiedene Savannentypen. Wir unterscheiden Savannen in drei Typen: klimatische, edaphische und sekundäre.

Klimatische Savannen definieren sich grundsätzlich über ihr Klima. Bestimmte Bäume können dort nicht überleben auf Grund der langen Trockenzeiten.

Edaphische Savannen definieren sich eher über ihren Bodentyp. Diese Savannen sind normalerweise kleiner und befinden sich in wärmeren Regionen. Der Bodentyp ist nicht tief oder nährstoffreich genug damit Pflanzen das ganze Jahr darauf wachsen können, wie beispielsweise auf Hügeln, wo der Boden nicht sehr tief reicht.

Dann gibt es noch einen weiteren Savannentyp; der welcher von Menschen geschaffen wurde. Diese werden sekundäre Savannen  genannt. Selbst ein Waldgebiet kann sich in eine Savanne verwandeln, wenn Menschen alle Bäume fällen und das Land in Grasflächen für ihre Nutztiere umwandeln. Aber dieses Phänomen ist nicht nur auf den Menschen begrenzt. Einige Teile Afrikas haben sich in Savanne verwandelt, weil Elefanten durch das Gebiet zogen und die gesamte Vegetation wegfraßen.

Brenn, Baby, brenn

burning grass

Saisonale Feuer sind ein Bestandteil des Lebens in der Savanne. Bild von Marco Schmidt.

Brände zu überleben gehört zur Lebensweise von Pflanzen und Tieren der Savanne. Viele Pflanzen und Insekten können während der saisonalen Brände sterben, aber wieder andere haben sich daran angepasst und überleben in dem sie tiefe Wurzeln im Boden oder feuerresistente Oberflächen ausbilden. Manche Insekten und andere Tiere können sich auch tief im Boden, unterhalb des Brandes, eingraben und warten bis das Feuer vorbei ist.

Viele Vögel und andere Tiere haben das Glück Beine oder Flügel zu besitzen, sodass sie dem Feuer entkommen können. Aber einige Tiere werden vom Feuer angezogen. Bestimmte Vogelarten, wie Trauerdrogos oder der Aplomadofalke, strömen in Scharen zu Bränden, weil all die Insekten, die versuchen dem Feuer zu entkommen, eine ausgezeichnete Mahlzeit abgeben. Nach einem Brand können auch all die von den Flammen gerösteten Insekten als Futter dienen.


Bilder von Wikimedia Commons. Teichfoto von David Berkowitz.

Serengeti
In der Serengeti von Afrika ist Wasser eine sehr wertvolle Ressource sobald die Trockenzeit naht.

Be Part of
Ask A Biologist

By volunteering, or simply sending us feedback on the site. Scientists, teachers, writers, illustrators, and translators are all important to the program. If you are interested in helping with the website we have a Volunteers page to get the process started.

Donate icon  Contribute

 

Share to Google Classroom